Bosshammersch Hof

100 % BIO garantiert!

Siegel & Partner des Hof Engelhardt

Ökokiste e.V.

Der Verband der Ökokisten besteht seit 1996. Mittlerweile beliefern mehr als 40 Ökokistenbetriebe Privathaushalte in ganz Deutschland. Die Vereinsstatuten bestimmen konsequente Richtlinien und setzen hohe Vertriebsmaßstäbe – bindend für alle teilnehmenden Betriebe.

Weitere Informationen

Öko steht im Verband für die Stärkung der Region und ein faires, nachhaltiges Wirtschaften. Gemeinschaftlich verpflichten sich alle Ökokisten-Betriebe der Sicherung hoher Qualitätsstandards in Produkten und Service. Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter ist dazu die Basis, ebenso wie der Erfahrungsaustausch zwischen den Betrieben. Ziel ist durch Handel und Vertrieb den ökologischen Landbau in den Regionen zu stärken und zu fördern.

www.oekokiste.de

Anbauverband Bioland

Schon 1989 haben wir uns bewusst dafür entschieden, als Biolandhof ökologische und nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben. Bioland ist der bedeutendste Verband für ökologischen Landbau in Deutschland. 5800 Landwirte, Gärtner, Imker und Winzer wirtschaften nach den Bioland-Richtlinien. Hinzu kommen rund 1000 Partner aus Herstellung und Handel wie Bäckereien, Molkereien, Metzgereien und Gastronomie. Gemeinsam bilden sie eine Wertegemeinschaft zum Wohl von Mensch und Umwelt.

Seit über 40 Jahren entwickeln die Bioland-Mitglieder mit ihrem Verband eine ökologisch, ökonomisch und sozial verträgliche Alternative zur intensiven, von Industrie und Fremdkapital abhängigen, Landwirtschaft. Ziel der täglichen Arbeit der Bäuerinnen und Bauern ist die nachhaltige Erzeugung hochwertiger und gesunder Lebensmittel. Wirtschaften im Einklang mit der Natur, Förderung der Artenvielfalt sowie aktiver Klima- und Umweltschutz sichern unsere Lebensgrundlagen und erhalten eine vielfältige Kulturlandschaft. Denn Biolandbau heißt: An die Zukunft denken. Wichtige Eckpfeiler sind dabei die Sieben Bioland-Prinzipien für die Landwirtschaft der Zukunft.

Die Bioland-Gemeinschaft trägt soziale Verantwortung durch die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze und die Erhaltung einer lebendigen Kultur auf dem Land. Basis dafür sind faire Partnerschaften zwischen Landwirten, Herstellern und Händlern. Faire Preise in dieser Partnerschaft liefern die wirtschaftliche Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung bäuerlicher Betriebe und machen ökologische Erzeugung zu einem attraktiven Berufsfeld für junge Menschen. In der Bioland-Gemeinschaft wird der organisch-biologische Landbau und damit die Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft beständig weiterentwickelt. Der Bioland e.V. ist basisdemokratisch organisiert und engagiert sich als Interessenvertretung seiner Mitglieder und Partner gesellschaftspolitisch und Zukunft gestaltend. Bioland entwickelt Lösungsansätze für heutige und zukünftige Herausforderungen wie die ausreichende Versorgung mit gesunden, gentechnikfreien Lebensmitteln, artgerechte Tierhaltung und Klimaschutz. Bioland steht für die Landwirtschaft der Zukunft.

www.bioland.de

„Bio + regional = optimal“

In Baden-Württemberg hat der ökologische Landbau eine lange Tradition. Mittlerweile hat sich ein nennenswerter und stabiler Markt etabliert: Knapp 6.800 Betriebe bewirtschaften heute in Baden-Württemberg knapp acht Prozent der landwirtschaftlichen Fläche. Um die Umstellung und Beibehaltung des Ökolandbaus, den Wissenstransfer in Bildung und Beratung sowie die Forschung an den landwirtschaftlichen Landesanstalten explizit zu fördern, hat die Landesregierung 2012 den Aktionsplan ‚Bio aus Baden-Württemberg‘ aufgelegt. Das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher in die Qualität der ökologisch erzeugten Lebensmittel zu erhalten und zu stärken, ist dabei einer der wichtigsten Bereiche zur Förderung des Ökolandbaus in Baden-Württemberg. Wo Bio drauf steht, muss auch Bio drin sein. Im Rahmen umfangreicher Überwachungsprogramme haben die baden-württembergischen Behörden deswegen alle Stufen der Produktion im Blick – vom Acker oder Stall bis ins Regal.

www.bio-aus-bw.de